Liebevolle Pflege mit
der Erfahrung aus über 45 Jahren

Durch die Änderungen im Infektionsschutzgesetz (§28b IfSG) gilt auch für Gäste eine FFP2-Maskenpflicht in allen gemeinschaftlich genutzten Räumen.

Die Maskenpflicht richtet sich unmittelbar an die Gäste und es lässt sich daraus keine Pflicht unserer Mitarbeitenden ableiten, die Gäste zum Maskentragen anzuhalten.

Jeder Gast erhält natürlich, wenn er dies wünscht, die notwendige Hilfestellung beim Auf- und Absetzen der Maske.

Gute Betreuung und Qualität in der Kranken- und Altenpflege ist keine Selbtsverständlichkeit und kann nur mit qualifizierten Mitarbeitenden in einer ausreichenden Anzahl funktionieren. Um unserem Qualitätsanspruch auch weiterhin gerecht werden zu können suchen wir aktuell in unterschiedlichen Positionen nach neuen Kolleginnen und Kollegen. Kommen aus Sie in unser Team!

In der letzten Ausgabe der Haus-Aktuell (Hauszeitung im Betreuten Wohnen) haben wir ein Kreuzworträtsel mit Gewinnchance verteilt.

Aus den zahlreichen Rückmeldungen wurde Frau Fischer als Gewinnerin von 2 Kino-Gutscheinen ausgelost. Herzlichen Glückwunsch!

Der Trägerverein der Kirchlichen Sozialstation Ettlingen hat einen neuen Vorstand. Die Mitgliederversammlung wählte am 23. November 2021 die Juristin Ulrike Kayser zur neuen Vorsitzenden für eine Amtszeit von vier Jahren. Die Schluttenbacherin folgt auf Pfarrer i.R. Alfred Pummer, der bis zu seiner Pensionierung im Februar 2017 Pfarrer in drei der sechs Gemeinden der Seelsorgeeinheit Ettlingen-Land war. Er hatte den Vorsitz zwei Amtsperioden lang inne. Die Neuwahl stand turnusgemäß an. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Elisabeth Karbstein und Marius Schrömbgens standen ebenso wie Pfarrer i.R. Pummer nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung.

Am Ende eines herausfordernden Jahres wünscht die Sozialstation eine besinnliche und gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes und zufriedenes neues Jahr.