Liebevolle Pflege mit
der Erfahrung aus über 40 Jahren

Grundsätze unseres Pflegeleitbildes

Das Pflegeleitbild der Kirchlichen Sozialstation Ettlingen e.V. zeigt unsere grundlegenden Wertmaßstäbe und dient allen Mitarbeitern als Orientierung.
Es soll sie bei der Erbringung gleichbleibender Pflegequalität und der Vereinheitlichung unseres Pflegeverständnisses unterstützen.

Unser Ziel ist es, dass jeder Mitarbeiter in seiner Einstellung und Haltung die Grundsätze unseres Pflegeleitbildes widerspiegelt.

  • Wir achten die Würde jedes Menschen, unabhängig von seiner Glaubensrichtung und ethnischen Zugehörigkeit, und verstehen ihn als Wesen im körperlichen, seelischen und geistigen Anteilen. Wir setzen uns für die Wahrung seiner Bedürfnissen ein und unterliegen dabei der Schweigepflicht.
  • Unser Pflegeverständnis ist getragen von den Überzeugungen, dass jeder Mensch durch Selbstfürsorge den notwendigen Beitrag zur Erhaltung seiner Existenz leistet, dabei bewusst handelt und dafür die Verantwortung übernimmt. Wir orientieren uns an den Pflegemodellen von Monika Krohwinkel und Dorothea Orem.
  • Durch veränderte Lebensumstände, Alter und/oder Krankheit entstandene Defizite in der Selbstpflegefähigkeit gleichen wir durch unsere professionelle Hilfe aus. Mit individueller Pflege, unter Berücksichtigung der Persönlichkeit, der Lebensgewohnheiten und des sozialen Umfeldes unserer Kunden, fördern und stärken wir ihre Autonomie. Wir tragen Sorge dafür, dass sie ihre vertraute Lebensweise so weit wie möglich beibehalten können.
  • Die Entwicklung einer respekt- und vertrauensvollen konstruktiven Beziehung zu Kunden und Angehörigen ist für uns von großer Bedeutung. Wir nehmen ihre Wünsche und Bedürfnisse ernst und versuchen gemeinsam festgelegte Ziele zu verwirklichen.
  • Erstgespräche und Beratungsgespräche als wichtige Instrumente im Pflegeprozess werden von Pflegefachkräften durchgeführt. Zu ihren Aufgaben gehören auch Qualitätssicherungsbesuche im Rahmen gesetzlicher Vorgaben der Pflegeversicherung, Hauskrankenpflegekurse und Schulungen für pflegende Angehörige im häuslichen Bereich sowie Kurse für Betreuungskräfte von Demenzkranken.
  • Um Kontinuität in der Versorgung unserer Kunden zu gewährleisten und eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, arbeiten wir im Teammodell. Unsere Dienstzeiten orientieren wir so weit wie möglich an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden.
  • Wir leisten täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, professionelle, aktivierende Pflege und Versorgung und sind jederzeit erreichbar; bei Bedarf zusätzlich über das Hausnotrufsystem
  • Jede Pflegeplanung ist den Bedürfnissen, dem Therapieverlauf und den wechselnden Befindlichkeiten des einzelnen Kunden angepasst. Sie wird individuell erstellt und mit Hilfe von Pflegestandards dokumentiert. Auf diese Weise wird die einheitliche Ausführung von Pflege und hauswirtschaftlicher Versorgung sichergestellt.
  • Unsere Pflege wird von examiniertem Pflegepersonal und ergänzenden Hilfen in der hauswirtschaftlichen Versorgung durchgeführt. Verwaltungsmitarbeiter und Ehrenamtliche unterstützen uns mit ihrem Einsatz
  • Nach Klinikaufenthalten sorgen die Mitarbeiter der Pflegeüberleitung für eine nahtlose Betreuung der Kunden im häuslichen Bereich.
  • Durch regelmäßigen Kontakt mit den behandelnden Ärzten stellen wir eine qualifizierte, anordnungsgemäße Behandlungspflege sicher.
  • Wir pflegen eine professionelle Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen und in Heilberufen tätigen Personen.
  • Wir fördern und sichern unsere Fachlichkeit und Qualität durch Fort- und Weiterbildung, Fachliteratur, regelmäßigen Dienstbesprechungen und internen Qualitätszirkel.
  • Im Rahmen ihrer Ausbildung werden Schüler ins unserer Einrichtung in der häuslichen Krankenpflege von examinierten Fachkräften angeleitet und begleitet.

 

Unser Umgang miteinander ist geprägt von Kollegialität, Toleranz, Solidarität und gegenseitiger Wertschätzung.